March 7, 2016

RRI Plattform

Verantwortlichkeit wurde in den letzten Jahren zu einem zentralen Anspruch an alle an Forschung und Innovation beteiligten AkteurInnen und darüber hinaus zu einem wichtigen Bezugspunkt in der Förderpolitik. Damit ging ein bemerkenswerter Aufschwung des Konzepts „Responsible Research and Innovation“ (RRI) einher. Bereits 2014 wurde das Thema RRI von österreichischen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtung aufgegriffen und die „Plattform Responsible Research and Innovation (RRI) Österreich“ (Kurz: RRI-Plattform) ins Leben gerufen.

Ziel der „Plattform Responsible Research and Innovation RRI Österreich” ist, dazu beizutragen, dass Forschung und Innovation in Österreich verantwortungsbewusst betrieben werden – sowohl gegenüber den Zielen der Wissenschaft und Forschung, als auch gegenüber den Bedürfnissen und Anliegen der Gesellschaft.

Mitglieder der Plattform RRI sind österreichische außeruniversitäre und universitäre Forschungseinrichtungen, denen RRI ein Anliegen ist und die selbst langjährige Erfahrung in der Forschung oder Implementierung in diesem Bereich oder einem Subbereich besitzen.

Die Plattform RRI versteht sich als Kompetenznetzwerk. Sie sammelt in Österreich und international bestehendes relevantes Wissen und Erfahrungen aus nationalen und internationalen RRI-Projekten, fördert wissenschaftlichen Austausch, macht das RRI-Konzept bei Stakeholder und Öffentlichkeit bekannt, unterstützt RRI-Projekte und befördert mit diesen Aktivitäten die Umsetzung von RRI in Österreich.

Unter RRI versteht die ‚Plattform RRI Österreich‘ einen breiten Ansatz der kritischen Reflexion und der Weiterentwicklung von Forschung und Innovation sowie der Öffnung von Forschung in Richtung Gesellschaft und ihren Bedürfnissen. Das bedeutet im Einzelnen:

  • BürgerInnen in den Forschungs- und Innovationsprozess, die Auswahl seiner Themen und die Anwendung seiner Ergebnisse einzubeziehen (public engagement).
  • Dazu beizutragen, allen Gruppen der Öffentlichkeit Zugang zu wissenschaftlichem Verständnis zu schaffen (science education and literacy).
  • Der Öffentlichkeit die Ergebnisse von Forschung und Innovation breitestmöglich zur Verfügung zu stellen (open access).
  • Geschlechtergerechtigkeit in Strukturen und thematischen Feldern von Forschung und Innovation anzustreben (gender).
  • Ethische Überlegungen in der Auswahl der Themen und der Durchführung von Forschung und Innovation zu berücksichtigen (ethics).
  • In der Wissenschaft und Forschung, sowie in ihrer Regelung und Förderung, Strukturen zu schaffen, die eine verantwortungsbewusste Forschung fördern und unterstützen (governance).

Seit 2014 trifft sich die Plattform in regelmäßigen Abständen, um RRI in Österreich weiter voranzutreiben. Mit dem vorliegenden Positionspapier soll ein Beitrag zum Verständnis des RRI-Konzepts geleistet und der aktuelle Implementierungsstand dokumentiert werden.